BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 


28.08.2016 07:33 | Red Letter-Info | Die Ein-Triggerpunkt-für-alle-Methode

Red Shoes-Exklusiv - News
Diese Beiträge enthalten Eigenwerbung für den Red Letter. Sie informieren vornehmlich über die Ergebnisse aus meinem kostenpflichtigen Premiumbereich.

Seit März 2006 biete ich meinen eigenen kostenpflichtigen Börsenbrief an, nachdem ich mich von godmode-trader.de getrennt hatte.


Olsberg (Horst Szentiks | red-shoes.de)
Börse, Indizes, DAX, Dow Jones, Euro Stoxx Banken-Index


DAX
+ 2.103 Gewinnpunkte seit der offensiven Wendeprognose vom 11. Februar!
+ 1.588 Gewinnpunkte seit dem Triggerpunkt vom Euro Stoxx Banken-Index am 27. Juni!
Bisher nur 2 Fehleinschätzungen auf kurzfristige Sicht in diesem Jahr.

Das ist nur eine Teilbilanz. Beachten Sie, daß ich meine Kunden und Probe-Abonnenten nach meinem Sommerurlaub am 14.08.16 auf den bevorstehenden Pullback vorbereitet hatte. Am nächsten Handelstag dann erste konkrete Korrekturziele benannt. Am 17.08.16 dann, nach Bruch des jüngsten Aufwärtsimpulses als nächstes weiteres Risiko die ca. 10.437 benannt hatte. Sie wurden am 22.08.16 bis auf 6 Punkte erreicht und leiteten die bisherige Erholung ein.

DAX, Tages-Chart, Stand: 26.08.2016

Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. Bei Pfeilkombinationen zeigt der oben liegende die zuerst vermutete Richtung an, der untere die anschließende. An einem i-Punkt wurde eine Situationsbeschreibung vorgenommen und/oder Handelsvorschläge gemacht.


Was genau war passiert?
Freitag, der 24. Juni. Der DAX eröffnete den Handelstag mit einem gigantischen Abwärts-Gap von -1.000 Punkten. Historisch einmalig. Wegen der BREXIT-Abstimmung. Noch tiefer als von mir vermutet. Um den unteren Umkehrpunkt bestimmen zu können, hatte ich anschließend den Euro Stoxx Banken-Index als indirekten Signalgeber gewählt - auch für die anderen Indizes. Genauer gesagt, mein Korrekturziel für ihn bei ca. 77,55 Punkten. Das Erreichen dieser Zielmarke sollte eine untere Wende triggern - auch bei den anderen Indizes. Und so geschah es. Am Montag, den 27. Juni, lag sein Tagestief bei 77,26 Punkten. Abweichung: 0,29 Punkte. Alle anderen Indizes drehten mit Erreichen dieser Zielmarke auf der Stelle nach oben. Ein präziser Trigger für alle anderen.

Euro Stoxx Banken-Index, Tages-Chart, Stand: 26.08.2016


Die US-Indizes reagierten besonders dynamisch. Sie explodierten förmlich nach oben und markierten anschließend allesamt neue Allzeithochs. Abermals erwies sich die technische Analyse der fundamentalen deutlichst überlegen, denn am Tiefpunkt überschlugen sich mal wieder etliche Skeptiker mit ihren Crash-Prognosen. (Die beiden Fehleinschätzungen (graue Prognosepfeile) von April und Mai waren in diesem Jahr bisher übrigens die beiden einzigen bei diesem Index.)

Dow Jones, Tages-Chart, Stand: 26.08.2016

Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. Bei Pfeilkombinationen zeigt der oben liegende die zuerst vermutete Richtung an, der untere die anschließende. An einem i-Punkt wurde eine Situationsbeschreibung vorgenommen und/oder Handelsvorschläge gemacht.


Dieses Börsenjahr war für mich persönlich bisher das anstrengendste in meiner Geschichte. Verschaffen Sie sich einen Überblick über den bisherigen Jahresverlauf meiner Prognosen:

19.03.2016 | Red Letter-Info | Vorschau auf eine beeindruckende Bilanz

16.04.2016 | Red Letter-Info | 10 Aktien-Prognosen, 10 Volltreffer

23.04.2016 | Red Letter-Info | Präzisionstreffer zuletzt wieder in Serie

23.04.2016 | Red Letter-Info | Offensiv am Tief - und lukrativ!

30.04.2016 | Red Letter-Info | Klare Fehleinschätzungen zu Gold und Silber



Aktie aus deutschem Qualitätssegment
Selbstverständlich hatte ich auch versucht, das Aktien-Musterdepot neu aufzustocken. Bevorzugt antizyklisch. Im Fall einer DAX-Aktie wurde das theoretische Korrekturziel um 10 Cent verfehlt, die entsprechende Kauforder um nur einen einzigen Cent. Für eine andere bleibt die antizyklische Kauforder stehen.

Aber immerhin gelang bisher eine Aufnahme, die anschließend in der Spitze schon mal +23,86% Buchgewinn erreichte. Die Position ist inzwischen im Gewinnbereich abgesichert. Es sind zur Zeit keine Verlustpositionen zu vermelden.



Es gilt einmal mehr:
Der Slogan "Auf den Punkt genau." in meinem Logo ist keine Übertreibung, sondern Fakt - inzwischen seit vielen Jahren.




Über 16 JAHRE spektakuläre Analysen und Prognosen von Red Shoes. Einige davon mit Alleinstellungs-Charakter. Gegen die breite Marktmeinung. Entscheiden auch Sie sich für Klasse statt Masse.

Hochprofitabel Traden und Investieren.


Sie hatten bereits ein unverbindliches Probe-Abo meines Red Letters? Und Sie möchten ab jetzt keine meiner Einschätzungen mehr verpassen? Dann melden Sie sich bitte hier zahlungspflichtig an.


Anzeige:



 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

151 bisherige Beiträge zu diesem Wert:

2018.11.08 Red Letter-Info 6 Richtige auf einen Schlag!
2018.05.29 Red Letter-Info Kuriose Fehleinschätzung
2018.04.20 Red Letter-Info Kleiner Ausschnitt
2018.03.10 Red Letter-Info Power, Präzision & Performance
2018.02.16 Red Letter-Info Bilanz der Devisen- und Rohstoff-Analysen aus 2017
2018.01.16 Red Letter-Info Bilanz der US-Index-Analysen aus 2017
1 | 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Adidas, AIXTRON, Alcoa, Allianz, Amazon, Apple, ATX, bet-at-home, BioCryst, BioTech, Blue Pearl Mining, Bund Future, Coca Cola, Continental, Cytori, Daimler, DAX, DAX-Ticker, De Beira Goldfields, Dendreon, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dollar/Yen, DOW JONES, EADS, EM.TV, EnerGulf Resources, Euro STOXX, Euro/Dollar, FTSE 100, Gilead, Gold, Grenke Leasing, Hang Seng, Highlights, IDS Scheer, IN-motion, INDUS, Infineon, Info, Intel, Linde, Loewe, Lufthansa, Manz Automation, MDAX, Microsoft, MorphoSys, NASDAQ 100, Nikkei, Norddeutsche Affinerie, Ölpreis, Paion, Rambus, Red Letter-Info, Roche, S&P 500, SAP, SDAX, SGL Carbon, SMI, SolarWorld, SPX, TecDAX, ThyssenKrupp

 

 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Montag, 10.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA