BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 


16.01.2018 21:20 | Red Letter-Info | Bilanz der US-Index-Analysen aus 2017

Olsberg (Horst Szentiks | red-shoes.de)
Börse, Indizes, DAX

Diese Beiträge enthalten Eigenwerbung für den Red Letter. Sie informieren vornehmlich über die Ergebnisse aus meinem kostenpflichtigen Premiumbereich.

Seit März 2006 biete ich meinen eigenen kostenpflichtigen Börsenbrief an, nachdem ich mich von godmode-trader.de getrennt hatte.


Ich bearbeite regelmäßig mindestens einmal wöchentlich den Dow Jones, den S&P 500 und den NASDAQ 100.

Dow Jones - Die nackten Zahlen
Ich habe insgesamt 53 Analysen geliefert. Davon waren 22 reine Situationsbeschreibungen. Inklusive mit allen kombinierten Teileinschätzungen habe ich 41 Richtungsprognosen erstellt. Davon waren nur 2 Teileinschätzungen auf kurzfristige Sicht falsch.

Inhaltliche Kernaussagen:
Gleich zu Jahresbeginn war ich im Bereich der ca. 20.016 Punkte von einer Zwischenkorrektur ausgegangen. Es wurde immerhin eine vierwöchige Konsolidierungsphase. Die übergeordnete Situation wurde jedoch als intakt eingeschätzt und ein entsprechendes Ziel lag bei ca. 21.497 Punkten. An der Einschätzung einer einwandfrei intakten Aufwärtsbewegung wurde auch danach nichts geändert.

Dow Jones, Wochen-Chart, 2017

Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bei Pfeilkombinationen zeigt der oben liegende die zuerst erwartete Richtung an. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. An einem i-Punkt wurde eine Situationsbeschreibung vorgenommen und/oder Handelsvorschläge gemacht.

Die Kursentwicklung des letzten Jahres sollte unbedingt auch noch vor dem Hintergrund der Wahlkampfentscheidung in den USA bewertet werden.

Auszug aus meiner DAX-Wochenanalyse vom 4. November 2016:
Es sieht außerdem so aus, als würde der Wahlkampf in den USA erheblichen Einfluß auf die Kurse haben. Eine Skandalmeldung jagt die nächste, die Verunsicherung scheint erheblich groß zu sein. Deshalb könnte ich mir auch vorstellen, daß die endgültige Entscheidung zu einem Ende der Korrektur führt. Einfach deshalb, weil dann Klarheit herrschen würde. Egal, welcher der beiden umstrittenen Kandidaten gewinnt ...

Spätestens in 3 Tagen sollte sich die Situation also entscheiden. Und wegen der extremen Signallagen (auch bei den US-Indizes), die mit extremer Angst verbunden sind, gehe ich weiterhin von einer kurzfristig anstehenden fulminanten Gegenreaktion aus.

(Dieser Auszug wurde auch bei wallstreet-online.de vor Handelsbeginn der neuen Woche bekannt gegeben.)

Der Kurs beim Dow Jones explodierte förmlich nach oben.


S&P 500 - Die nackten Zahlen
Ich habe insgesamt 50 Analysen geliefert. Davon waren 18 reine Situationsbeschreibungen. Inklusive mit allen kombinierten Teileinschätzungen habe ich 43 Richtungsprognosen erstellt. Davon war nur 1 Teileinschätzung auf kurzfristige Sicht falsch.

Das ist wohl mein bisher bestes Jahresergebnis zu diesem Index. Es ist außerdem der Index, bei dem mir die meisten Präzisionstreffer gelangen, bei denen die Abweichung unter einem Punkt lag – und ein sofortiger Richtungswechsel erfolgte.

S&P 500, Tages-Chart, 2017


Es waren 4 Kursziele, die mit einer Abweichung von weniger als einem Punkt getroffen wurden:
- die 2.301 - am 26.01.17 mit einer Abweichung, die bei 0,01 Punkten lag.
- die 2.404 - am 09.05.17 mit einer Abweichung, die bei 0,13 Punkten lag.
- die 2.597 - am 07.11.17 mit einer Abweichung, die bei 0,02 Punkten lag.
- die 2.695 - am 18.11.17 mit einer Abweichung, die bei 0,03 Punkten lag.
Das Ziel bei 2.492 wurde immerhin noch mit einer Abweichung von 1,13 Punkten getroffen.

Neben der hochpräzisen Genauigkeit ist der sofortige Wechsel der Kursrichtung ein weiteres herausragendes Qualitätsmerkmal, das bis jetzt nach meinem Kenntnisstand kein einziger Mitbewerber weltweit in dieser Form und Häufigkeit zu bieten hat.

Inhaltliche Kernaussagen:
Zu Jahresbeginn hatte ich zunächst mit einer Konsolidierungsphase gerechnet, bevor sich der Index auf den Weg zu einem langfristigen Ziel bei ca. 2.487 Punkten machen sollte. Das war richtig und auch nach Erreichen dieser Zielmarke wurde an der Einschätzung einer übergeordnet intakten Situation nichts geändert.


NASDAQ 100 - Die nackten Zahlen
Ich habe insgesamt 48 Analysen geliefert. Davon waren 17 reine Situationsbeschreibungen. Inklusive mit allen kombinierten Teileinschätzungen habe ich 39 Richtungsprognosen erstellt. Davon waren nur 3 Teileinschätzungen auf kurzfristige Sicht falsch.

Inhaltliche Kernaussagen:
Gleich die erste Prognose des Jahres war auf kurzfristige Sicht falsch, denn ich hatte zunächst mit einer Zwischenkorrektur gerechnet. Das schon länger aufrecht gehaltene langfristige Ziel bei ca. 5.660 Punkten wurde unabhängig davon konsequent aufrecht gehalten.

In den ersten 5 Monaten hatte ich mich mit diesem Index etwas schwer getan. Alle 3 Fehleinschätzungen stammen aus dieser Zeit. Am 2. Juni, kurz vor Erreichen der ca. 5.889 Punkte passte die Warnung dann. An der Einschätzung einer übergeordnet intakten Situation wurde aber nichts geändert.

NASDAQ 100, Tages-Chart, 2017



Die Ergebnisse zu Devisen, Rohstoffen und Aktien folgen demnächst.



Über 18 JAHRE spektakuläre Analysen und Prognosen von Red Shoes. Einige davon mit Alleinstellungs-Charakter. Gegen die breite Marktmeinung. Entscheiden auch Sie sich für Klasse statt Masse.

Hochprofitabel Traden und Investieren.



Sie hatten bereits ein unverbindliches Probe-Abo meines Red Letters? Und Sie möchten ab jetzt keine meiner Einschätzungen mehr verpassen? Dann melden Sie sich bitte hier zahlungspflichtig an.

 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

151 bisherige Beiträge zu diesem Wert:

2018.11.08 Red Letter-Info 6 Richtige auf einen Schlag!
2018.05.29 Red Letter-Info Kuriose Fehleinschätzung
2018.04.20 Red Letter-Info Kleiner Ausschnitt
2018.03.10 Red Letter-Info Power, Präzision & Performance
2018.02.16 Red Letter-Info Bilanz der Devisen- und Rohstoff-Analysen aus 2017
2018.01.16 Red Letter-Info Bilanz der US-Index-Analysen aus 2017
1 | 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Adidas, AIXTRON, Alcoa, Allianz, Amazon, Apple, ATX, bet-at-home, BioCryst, BioTech, Blue Pearl Mining, Bund Future, Coca Cola, Continental, Cytori, Daimler, DAX, DAX-Ticker, De Beira Goldfields, Dendreon, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dollar/Yen, DOW JONES, EADS, EM.TV, EnerGulf Resources, Euro STOXX, Euro/Dollar, FTSE 100, Gilead, Gold, Grenke Leasing, Hang Seng, Highlights, IDS Scheer, IN-motion, INDUS, Infineon, Info, Intel, Linde, Loewe, Lufthansa, Manz Automation, MDAX, Microsoft, MorphoSys, NASDAQ 100, Nikkei, Norddeutsche Affinerie, Ölpreis, Paion, Rambus, Red Letter-Info, Roche, S&P 500, SAP, SDAX, SGL Carbon, SMI, SolarWorld, SPX, TecDAX, ThyssenKrupp

 

 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Montag, 10.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA