BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 


14.05.2007 02:35 | Red Letter-Info | DAX - realisierte Longpositionen

Auszüge aus der DAX - Wochenanalyse Nr. 59
Stand: 11. Mai 2007
Wochenschluß: 7.479 Punkte

Die letzte Wochenanalyse stammt vom 4. Mai 2007. Der anschließende Wochenverlauf wurde über 3 Tickermeldungen kommentiert. Trotz zugespitzter Signallage wurde zu Wochenbeginn noch mit steigenden Kursen gerechnet. Das erste von 3 vorgestellten Zwischenzielen bei 7.532 wurde erreicht und überschritten. Anschließend gab der Index bis unter das minimale Schwankungsrisiko bei 7.451 nach.

Zwei kurzfristige Positionen wurden mit Gewinn ausgestoppt. Die 7.239er-Position mit 206 Gewinnpunkten und die 7.367er-Position mit 78 Gewinnpunkten .

In der ersten Tickermeldung wurde eine Erholung bis auf ca. 7.484 prognostiziert, aber gleichzeitig eine anschließende Fortsetzung der angelaufenen Konsolidierung mit einkalkuliert.

Die zweite Tickermeldung war bullisch geprägt und damit falsch. Die beiden prozyklischen Handelsempfehlungen wurden aber nicht ausgelöst. Insofern konnten dadurch keine Verluste entstehen. Der prozyklische Trigger bei 7.480 wurde auf Stundenbasis nicht überschritten.

Im dritten Ticker wurde die Situation dann wieder als kritisch bewertet, das kurzfristige Schwankungsrisiko sofort zu Handelsbeginn am Freitag erreicht. Mit dem Tagestief bei 7.304 Punkten näherte sich der Index dem minimalen Korrekturrisiko bei 7.286 noch bis auf 18 Punkte an, bevor zum Wochenschluß ein kräftiges Intraday-Reversal einsetzte.

15-Minuten-Chart - Stand: 11.05.07

Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. An einem i-Punkt wurde keine Prognose gestellt, sondern eine Situationsbeschreibung vorgenommen oder Handelsmarken vorgeschlagen.

Am Freitag wurden 3 weitere Longpositionen mit Gewinn ausgestoppt. Die ehemals kurzfristig angelegten ab der 6.900er-Marke mit 499 Gewinnpunkten, die mittelfristigen ab der 7.239er mit 120 Gewinnpunkten und die mittelfristige ab der 7.367er mit 32 Gewinnpunkten.

Die Zwischenbilanz der noch offenen Longpositionen:
30. März: 579 Gewinnpunkte ab prozyklischer Position bei 6.900 (mfr.)
15. März: 983 Gewinnpunkte seit antizyklischer Position bei 6.496 (mfr. und lfr.)
14 Juni 2006: 2.159 Gewinnpunkte seit Kauftrigger bei 5.320! (lfr.)

Zur aktuellen Situation:
Das Reversal vom Freitag [...] [...]

Der vollständige Beitrag bleibt meinen Kunden und Probe-Abonnenten vorbehalten.

 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

151 bisherige Beiträge zu diesem Wert:

2013.01.19 Red Letter-Info Satte Gewinne erwirtschaftet
2012.10.16 Red Letter-Info Wieder eine Nullnummer im positivsten Sinne
2012.10.06 Red Letter-Info MorphoSys - über 260% im Plus!
2012.10.03 Red Letter-Info Trefferquote immer noch über 90%
2012.08.30 Red Letter-Info Und wieder ein Richtungswechsel nach Erreichen meiner nächsten Etappenziele
2012.08.08 Red Letter-Info DAX am vierten Ziel, Musterdepotaufnahme einer Aktie gelungen
1 2 3 4 5 6 7 | 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Adidas, AIXTRON, Alcoa, Allianz, Amazon, Apple, ATX, bet-at-home, BioCryst, BioTech, Blue Pearl Mining, Bund Future, Coca Cola, Continental, Cytori, Daimler, DAX, DAX-Ticker, De Beira Goldfields, Dendreon, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dollar/Yen, DOW JONES, EADS, EM.TV, EnerGulf Resources, Euro STOXX, Euro/Dollar, FTSE 100, Gilead, Gold, Grenke Leasing, Hang Seng, Highlights, IDS Scheer, IN-motion, INDUS, Infineon, Info, Intel, Linde, Loewe, Lufthansa, Manz Automation, MDAX, Microsoft, MorphoSys, NASDAQ 100, Nikkei, Norddeutsche Affinerie, Ölpreis, Paion, Rambus, Red Letter-Info, Roche, S&P 500, SAP, SDAX, SGL Carbon, SMI, SolarWorld, SPX, TecDAX, ThyssenKrupp

 




Die zentralen Prognosen aus 2009
18.01.2009 |
Ölpreis | unterer Wendepunkt erreicht?
19.04.2009 |
DAX | Der große Bluff vom großen Bär
09.06.2009 |
DOW JONES | Die Bärenhöhle wird zur Hölle!
11.06.2009 |
NASDAQ 100 | Solide und standfest
26.08.2009 |
UNVORSTELLBAR? - Die fulminanteste Rallye aller Zeiten!
13.09.2009 |
DOW JONES | Höllisches Kursfeuerwerk
29.11.2009 |
NASDAQ 100 | Überraschung? Es brodelt!
24.12.2009 |
NASDAQ 100 | Ausbruch!


Die zentralen Prognosen aus 2010
15.04.2010 |
DOW JONES | und INTEL an wichtigen Zielmarken!
09.06.2010 |
DOW JONES | Die Chance ist da!


Red Shoes in der Presse
Der Reiz der Nackenlinie
Quelle: www.spiegel.de







HUELLA | SIGNATUR | PRÄSENZ
2010071616VC | Leo's | RS | TORO | BULLE | OSO | BÄR | Börse

 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Donnerstag, 13.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA