BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 


17.08.2006 15:05 | Red Letter-Info | Die bisherige Korrekturphase

Die Korrekturphase ist nicht ganz reibungslos verlaufen. In den ersten 2 Monaten des neuen Börsenbriefes war die Trefferquote exzellent. Bullische und bärische Zielmarken wurden in Serie richtig getroffen. Darunter allein beim DAX 6 Kursziele, deren Abweichung unter 1 Punkt lag! Die meisten anderen Zielmarken wurden mit einer Genauigkeit getroffen, die unter 5 Punkten lag. (Einschätzungen vor dem 5. März 2006 konnten Sie über 9 Monate lang bereits kostenfrei verfolgen.)

Mitte Mai stellten sich dann - nach langer Zeit - die ersten Fehlprognosen ein. Obwohl ich am Top noch mit meiner kurzfristig kritischen Einschätzung unter 6.100 Punkten richtig lag, wurde ich zu früh wieder bullisch. Bis zum 7. Juni trübten 4 Fehlprognosen auf kurzfristige Sicht das zuvor monatelange einwandfreie Bild beim DAX.

Den unteren Wendepunkt am 14. Juni habe ich dann aber doch wieder sehr exakt lokalisieren können:
DAX-Ticker mit Erschöpfungs-Gap!
DAX-Ticker (inkl. Präzisions-Treffer)

Meine übergeordnete bullische Haltung hatte ich in der gesamten Korrekturphase bis jetzt nicht aufgegeben. Am 10. August informierte ich meine Kunden darüber, daß "es jetzt spannend" würde. Am Wochenende verstärkte ich meine bullische Einschätzung, weil aus formationstechnischer Sicht ein "Druck nach oben" festzustellen war.

Die Marke bei 5.678 wurde zuletzt als "vorentscheidender Kauftrigger" gekennzeichnet, zunächst abgesichert bei 5.655 Punkten. Am Dienstag explodierte der Index dann regelrecht nach oben. Die Position ist im Plus. Kunden, die bereits seit dem 14. Juni long gegangen sind, erhielten in regelmäßigen Abständen passende Absicherungsmarken genannt (die nicht ausgelöst wurden). Der damalige Kauftrigger lag bei 5.320 Punkten. Die 5.779 wurden bereits am 24. Juli als Zwischenzielmarke genannt. In der Summe bleibt die Trefferquote damit weiterhin überdurchschnittlich hoch.

Tages-Chart - Stand: 17.08.06 intraday

 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

151 bisherige Beiträge zu diesem Wert:

2012.01.14 Red Letter-Info Die Serie an hochgenauen Treffern ist ungebrochen
2011.12.15 Red Letter-Info Ein Ausrutscher beim DAX, Gold & Euro am Korrekturziel, etc.
2011.12.11 Red Letter-Info Richtige Einschätzungen, Gewinne und 3 echte Präzisionstreffer in nur einer Woche!
2011.12.07 Red Letter-Info Zwei antizyklische Neuaufnahmen ins Aktien-Musterdepot
2011.12.05 Red Letter-Info Mindestens 519 Gewinnpunkte auf den DOW JONES - in nur 3 Handelstagen!
2011.12.03 Red Letter-Info Meine Prognosen während der turbulenten letzten 5 Monate - vergleichen Sie diese mit Ihrem Anbieter!
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 | 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Adidas, AIXTRON, Alcoa, Allianz, Amazon, Apple, ATX, bet-at-home, BioCryst, BioTech, Blue Pearl Mining, Bund Future, Coca Cola, Continental, Cytori, Daimler, DAX, DAX-Ticker, De Beira Goldfields, Dendreon, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dollar/Yen, DOW JONES, EADS, EM.TV, EnerGulf Resources, Euro STOXX, Euro/Dollar, FTSE 100, Gilead, Gold, Grenke Leasing, Hang Seng, Highlights, IDS Scheer, IN-motion, INDUS, Infineon, Info, Intel, Linde, Loewe, Lufthansa, Manz Automation, MDAX, Microsoft, MorphoSys, NASDAQ 100, Nikkei, Norddeutsche Affinerie, Ölpreis, Paion, Rambus, Red Letter-Info, Roche, S&P 500, SAP, SDAX, SGL Carbon, SMI, SolarWorld, SPX, TecDAX, ThyssenKrupp

 

 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Donnerstag, 13.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA