BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 


19.03.2011 21:22 | ATX | Wie weit könnte die Korrektur laufen?

Düsseldorf (Horst Szentiks | red-shoes.de)
Börse, ATX-Index, Wien


Rückblick
Am 10. Oktober 2010 wurden erstmalig die 2.995 Punkte als oberes mittelfristiges Ziel prognostiziert. Am 9. Februar 2011 erreicht. Der Index ging zunächst in eine 7-tägige Seitwärtsbewegung über, bevor er dann endgültig eine mittelfristige Korrekturbewegung vollzog.

Seit meiner Korrekturmarke bei 2.381 Punkten wurden somit 7 Kursziele konsequent abgearbeitet. Bisher war nur eine einzige Einschätzung auf kurzfristige Sicht falsch.

Beachten Sie bitte, daß die laufende Korrektur beim ATX am 17. Februar begann. Außerdem erlaube ich mir, darauf hinzuweisen, daß ich meine Kunden im Premiumbereich bereits am 11. Februar auf eine bevorstehende mittelfristige Korrektur beim DAX (und Co.) im Bereich von ca. 7.467 Punkten hingewiesen hatte. Diese Einschätzung wurde am 18. Februar noch einmal bekräftigt - und mit einer antizyklischen Short-Order untermauert. (Weitere Informationen dazu erhalten Sie in Kürze im nächsten Red Letter-Info.)

22:36 Uhr: Nachträgliche Anmerkung
Die mittelfristige Zielmarke beim DAX bei ca. 7467 Punkten wurde auch öffentlich schon am 1. August 2010 bekannt gegeben.

Beachten Sie dazu bitte ferner den öffentlichen Hinweis zum Dow Jones vom 16. Februar. (Dieser Link ist allerdings nur zeitlich begrenzt erreichbar, weil die ursprüngliche Analyse vom 26.08.2009 stammt.) Einmal mehr erwiesen sich mittelfristige Red Shoes-Zielmarken als "zyklisch relevant" und leiteten eine deutliche Gegenbewegung ein. Wichtig und hilfreich für Positionstrader.

Das Drama in Japan war also nicht der Auslöser für die laufende Korrektur, aber es hat sie nochmals verstärkt.

Tages-Chart, Stand: 18.03.2011


Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. Bei Pfeilkombinationen zeigt der oben liegende die zuerst vermutete Richtung an, der untere die anschließende.

Die aktuelle Situation
Bezogen auf das Jahrestief in 2010 hat der Index etwas mehr als eine 38,2%ige Fibonacci-Korrektur vollzogen. Dabei wurde der äußerste Uptrend, der sich seit März 2009 etabliert hatte gebrochen. Er verläuft aktuell bei 2.876 Punkten. Nun als Widerstandslinie.

Der mehrwöchige Downtrend konnte am Freitag leicht überwunden werden. Sollte der Index den jüngsten Aufwärtsimpuls fortsetzen können, so müßte er kurzfristig bis ca. 2.869 und ca. 2.949 Punkte ansteigen.

Das wird sicherlich auch von den Entwicklungen in Japan beeinflußbar bleiben. Nach meinem theoretischen Modell käme ich im negativen Fall auf ein weiteres Risiko bis ca. 2.575 bis ca. 2.560 Punkte. Demnach würde die blaue Unterstützungslinie bei aktuell 2.548 Punkten intakt bleiben.

Aber ob das im schlimmsten Fall auch noch gültig sein wird, vermag ich nicht einzuschätzen, da eine Naturkatastrophe schwerlich von den theoretischen Modellen der technischen Analyse abgedeckt sein dürfte.



 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

18 bisherige Beiträge zu diesem Wert:

2018.02.04 ATX Erholung nach Einbruch?
2018.01.21 ATX Achtung, kurz vorm Ziel!
2018.01.12 ATX Momentaufnahme
2017.08.20 ATX Das hat gepasst
2017.04.10 ATX Kurzer Chart-Check
2016.04.26 ATX Momentaufnahme
1 | 2 3

Adidas, AIXTRON, Alcoa, Allianz, Amazon, Apple, ATX, bet-at-home, BioCryst, BioTech, Blue Pearl Mining, Bund Future, Coca Cola, Continental, Cytori, Daimler, DAX, DAX-Ticker, De Beira Goldfields, Dendreon, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dollar/Yen, DOW JONES, EADS, EM.TV, EnerGulf Resources, Euro STOXX, Euro/Dollar, FTSE 100, Gilead, Gold, Grenke Leasing, Hang Seng, Highlights, IDS Scheer, IN-motion, INDUS, Infineon, Info, Intel, Linde, Loewe, Lufthansa, Manz Automation, MDAX, Microsoft, MorphoSys, NASDAQ 100, Nikkei, Norddeutsche Affinerie, Ölpreis, Paion, Rambus, Red Letter-Info, Roche, S&P 500, SAP, SDAX, SGL Carbon, SMI, SolarWorld, SPX, TecDAX, ThyssenKrupp

 




Die zentralen Prognosen aus 2009
18.01.2009
Ölpreis | unterer Wendepunkt erreicht?
19.04.2009
DAX | Der große Bluff vom großen Bär
09.06.2009
DOW JONES | Die Bärenhöhle wird zur Hölle!
11.06.2009
NASDAQ 100 | Solide und standfest
26.08.2009
UNVORSTELLBAR? - Die fulminanteste Rallye aller Zeiten!
13.09.2009
DOW JONES | Höllisches Kursfeuerwerk
29.11.2009
NASDAQ 100 | Überraschung? Es brodelt!
24.12.2009
NASDAQ 100 | Ausbruch!

Die zentralen Prognosen aus 2010
05.01.2010
NASDAQ 100 | Treffergenauigkeit: 0,02 Punkte
15.04.2010
DOW JONES | und INTEL an wichtigen Zielmarken!
25.04.2010
AIXTRON | Über 627% im Plus!
09.06.2010
DOW JONES | Die Chance ist da!
27.07.2010
Coca Cola | beendet die Korrektur
01.08.2010
DAX | Big Picture - Ursachenforschung
und Zielprojektionen

10.08.2010
Coca Cola | Achtung, ganz nah am nächsten Ziel
14.08.2010
Bund Future | Noch ein Allzeithoch und dann der Crash?
15.08.2010
ATX | Rebound an der Wiener Börse?
16.08.2010
AIXTRON | Über der Angstlinie
29.08.2010
Bund Future | Erster Bruch
einer mehrwöchigen Uptrendlinie

13.09.2010
Coca Cola | 12 Prognosen, 11 Treffer
18.09.2010
AIXTRON | Ende der Korrektur?
14.10.2010
Gold | Wo liegt das Ende der Fahnenstange?
12.12.2010
AIXTRON | Am Tweezers Top und Gap-Widerstand, aber ...!
19.12.2010
Bund Future | Zwischenerholung im Crash?


Die bisherigen Beiträge aus 2011
08.01.2011
AIXTRON | Sprengt alle Widerstände!
11.01.2011
AIXTRON | Erstmalig über 1.000% im Plus!
22.01.2011
ATX | Hält die temporäre Unterstützungslinie?
29.01.2011
Coca Cola | korrigiert - wie weit?
09.02.2011
ATX | Fast am Ziel
16.02.2011
DOW JONES | Ziel bei 12.300 Punkten erreicht


Hochprofitabel Traden und Investieren.
Testen Sie den exklusiven Red Shoes-Letter. Kostenlos und unverbindlich, 2 Wochen lang. Das Probe-Abo endet automatisch, wenn Sie sich anschließend nicht verbindlich für das Kunden-Abo anmelden.
.
Die Trefferquote seit März 2006: über 90%!

Das gebührenpflichtige Kunden-Abo kostet 111 Euro pro Monat, inklusive Mehrwertsteuer. Die Mindestbezugsdauer beträgt 3 Monate.








Red Shoes in der Presse
Der Reiz der Nackenlinie
Quelle: www.spiegel.de




HUELLA | SIGNATUR | PRÄSENZ
2010071616VC | Leo's | RS | TORO | BULLE | OSO | BÄR | Börse

 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Montag, 10.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA