BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 


21.03.2015 15:42 | Apple | Oben und unten gut getroffen

Saerbeck (Horst Szentiks | red-shoes.de)
Börse, Aktie, Apple


Am 23.02.15 hatte ich bei wallstreet-online die Verstärkung meiner kritischen Signale betont, siehe 23.02.15 um 20:18 Uhr.

Am 24.02.15 deutlich vor Handelsbeginn in den USA die nächste obere Zielmarke bei ca. 133,36 Dollar angegeben, die eine mögliche Zwischenkorrektur einleiten sollte. Es wurden per Tages- und Allzeithoch 133,60 Dollar. Die Abweichung zum Ziel betrug lediglich 24 Cent, dann gab die Aktie sofort deutlich nach.

Am 05.03.15 wurde das erste Korrekturziel mit ca. 122,11 Dollar angegeben, ebenfalls bei wallstreet-online.de.

Am 11.03.15 markierte die Aktie ein Tagestief bei exakt 122,11 Dollar. Am nächsten Handelstag gab sie zwar nochmals einige Cent nach, erholte sich dann aber stramm.

Damit erwiesen sich doch wieder zwei Ziele als sogenannte "zyklisch relevante" Marken, denn sie führten auf der Stelle zu einer deutlichen Gegenreaktion. Das gelingt nicht immer, aber doch sehr häufig und stellt bisher für meine Leser, die danach traden, eine überwiegend große Hilfe dar, um an lokalen Wendepunkten neue Positionen einzugehen oder aufzulösen.

Apple, Tages-Chart, Stand: 20.03.15

Anmerkung: Die Pfeile kennzeichnen die Zeitpunkte meiner jeweiligen Prognoserichtung. Blau für steigende, rot für fallende Kurse und schwarz für eine erwartete Seitwärtsbewegung. Grau gefärbte Pfeile markieren eine falsche Einschätzung. Bullische Zielmarken sind blau, bärische Korrekturziele rot formatiert. Bei Pfeilkombinationen zeigt der oben liegende die zuerst vermutete Richtung an, der untere die anschließende. An einem i-Punkt wurde eine Situationsbeschreibung vorgenommen und/oder Handelsvorschläge gemacht.

Ausblick
Nach meinem zyklischen Modell läge das kurzfristig maximale Erholungspotential seit dem lokalen Tief vom 12.03.15 bei ca. 129,55 Dollar. Da war die Aktie am Donnerstag schon ganz nah dran.

Sollte der Kurs unterhalb dieses Zielniveaus bleiben, müßte der Bruch des Uptrends, der sich seit dem 16.01.15 etabliert hatte, wohl als bestätigt eingestuft werden.

Was wiederum weiteres Korrekturpotential ableiten ließe. Sobald ich diesbezüglich "sicher" bin, werde ich dies mitteilen.

Anzeige:

 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

6 bisherige Beiträge zu diesem Wert:

2015.03.21 Apple Oben und unten gut getroffen
2015.02.24 Apple Die letzte Einschätzung war falsch
2015.02.14 Apple Kritische Signale am Etappenziel
2013.11.29 Apple Mit extrem hohen Übertreibungen
2013.11.29 Apple Alle meine bisherigen Einschätzungen zur Aktie bei wallstreet-online.de
2013.01.26 Apple Bald nur noch Fallobst?

Adidas, AIXTRON, Alcoa, Allianz, Amazon, Apple, ATX, bet-at-home, BioCryst, BioTech, Blue Pearl Mining, Bund Future, Coca Cola, Continental, Cytori, Daimler, DAX, DAX-Ticker, De Beira Goldfields, Dendreon, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Dollar/Yen, DOW JONES, EADS, EM.TV, EnerGulf Resources, Euro STOXX, Euro/Dollar, FTSE 100, Gilead, Gold, Grenke Leasing, Hang Seng, Highlights, IDS Scheer, IN-motion, INDUS, Infineon, Info, Intel, Linde, Loewe, Lufthansa, Manz Automation, MDAX, Microsoft, MorphoSys, NASDAQ 100, Nikkei, Norddeutsche Affinerie, Ölpreis, Paion, Rambus, Red Letter-Info, Roche, S&P 500, SAP, SDAX, SGL Carbon, SMI, SolarWorld, SPX, TecDAX, ThyssenKrupp

 

 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Montag, 10.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA