BEGRÜßUNG | ANALYSEN | RISIKO | KOLUMNE | PORTRAIT 
 Probe-Abo kostenlos & unverbindlich | Abo zahlungspflichtig bestellen | Angebot für institutionelle Anleger | Pressekodex 
 
 

Philosophie | Methode | Highlights | Fehlprognosen


Highlights

Olsberg (Horst Szentiks | red-shoes.de)
Börsenbiographie


Im Jahr 2000 beginnt die Geschichte von Red Shoes. Virtuelles Synonym von Horst Szentiks.

In den lebhaftesten Börsenforen des World Wide Webs. Eine turbulente Zeit. Unstillbare Gier – nach Geld – regiert die Märkte.

Im Börsen-Crash demonstriert er seine Qualitäten. Und sein Stehvermögen. Mehrfach. Als technischer Analyst, der Normen bricht. Geradlinig und konsequent. Als Diskussionspartner, gegen alle Widerstände.

Gerade dann, wenn es am schwersten ist. Gerade dort, wo sich die Anleger hemmungslos austoben. In der virtuellen Anonymität. Erleben Sie die Story nach. Die Highlights von Red Shoes alias Horst Szentiks.


Das Jahr 2000:
Gigantisch. Gipfel einer mehrjährigen Börsen-Rallye. Die technische Analyse fristet in Deutschland noch ein Mauerblümchen-Dasein. Fundamental-Analysten werten sie mit Spott und Häme ab. Viele schrauben ihre Kursziele für Aktien und Indizes weiter nach oben. In astronomische Höhen. Fehlurteil. Folgenschwer.

Highflyer. Die Aktie: em.TV, der Shooting Star am Börsensegment Neuer Markt. März 2000, nahe Allzeithoch. Aktionäre sind Millionäre. Sehr viele. Leider nur auf dem Papier. Extrem bärische Langfrist-Prognose von Red Shoes. Im krassen Gegensatz zu den Einschätzungen weltweit renommierter Analystenhäuser. Allein gegen alle.

Börsenkrimi. Bei www.wallstreet-online.de und im Kultboard von www.consors.de. Boardkämpfe statt Diskussionen. Aktienkultur ohne Benimmregeln. Red Shoes kontert alle persönlichen Angriffe. Souverän, gelassen und besonnen. Eskalation. Bis hin zu Morddrohungen. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft ermittelt den Täter.

Absturz und blankes Entsetzen. Die Aktie kracht in sich zusammen. Von 120 bis unter 1 Euro. Praktisch ein Totalverlust. Das Staunen ist groß. Über die technische Analyse. Die von Red Shoes.


Das Jahr 2001:
Frühling. Zeit der Schneeschmelze. Der träge Dinosaurier-Index Dow Jones bewegt sich – und strauchelt. Der erste kleine Crash. Auf einen Tag genau prognostiziert. Nächster Achtungserfolg.

Bären-Rallye. Seit Anfang April. Kurz, aber knackig. Ganz unten angekündigt. Obere Begrenzung richtig erkannt. Der Zeitrahmen stimmt. Die Aufmerksamkeit wächst. Für die Analysen von Red Shoes.

Schwergewichte. ALLIANZ, IBM, SAP und viele andere Aktien. In Topform? Angeblich unverwundbar. Red Shoes veröffentlicht kritische Prognosen. Wieder extrem bärisch. Wieder gegen breitgestreute Meinungswiderstände. Volltreffer in Serie.

Herbst. Bedrohte Tierwelt an der Börse. Die Zahl der Bären schrumpft. Ein Warnsignal. „Hochexplosiv!” Die Einschätzung von Red Shoes am 20.08.2001. Exaktes Timing. Es folgt der gewaltige September-Crash. Prognosequalität – geradezu beängstigend genau.

Weltuntergang. Stimmungslage am zyklischen Tiefpunkt der Börsen. Die Berufskollegen übertreffen sich gegenseitig. Mit noch tieferen Kurszielen. Auch die im eigenen Hause. Ein Mann behält einen kühlen und klaren Kopf. Red Shoes alias Horst Szentiks. Alle anderen sehen nur noch schwarz. Er sagt: „Zeit für ... Calls!” Also steigende Kurse. Verblüffung pur. Eine imposante Börsen-Rallye startet – Treffer!


Das Jahr 2002:
Insolvenzen. Viele Börsenseiten im Internet verschwinden von der Bildschirmfläche. Der www.godmode-trader.de wächst. Mit Red Shoes als Autor. Zugpferd für namhafte Kooperationen. Und kostenpflichtige Premiumdienste. Die technische Analyse tritt aus ihrem Schattendasein.

Cashburner. Das Stichwort „Dausend!” Die Aktie MorphoSys. Der Kursverfall – drastisch. Die Aktionäre – wütend. Auf Red Shoes. Attacken und Intrigen unter der Gürtellinie. Es hilft nichts. Das 5-Euro-Kursziel wird erreicht. Nach 444 Euro Allzeithoch.

Showdown. Beim NASDAQ. Der Index schlägt tief unten auf. An einer langfristigen Zielmarke von Red Shoes. Ziemlich genau. Sie wird zum Wendepunkt. Wieder einmal.

Musterdepot. Mit Red Shoes Geld verdienen. Trotz fallender Kurse. Es funktioniert. Höchster Gewinn: +265%.


Das Jahr 2003:
Nachgeburt. „Ein kleiner Bär”. Beim DOW JONES. Entrüstung beim Publikum. Aber so kommt es.

Punktlandung. Beim DAX. Letzte mehrwöchige Abschwungphase. Nach 3 Jahren Baisse. Zielgenauigkeit von Red Shoes – 8 Punkte!

Endstadium. ALLIANZ und MÜNCHNER RÜCK. Noch weiter runter? Unmöglich! Sagen andere. Doch. Die beiden Schwergewichte stolpern noch einmal kräftig. Red Shoes behält recht.

Schwächephase. Sechs lange Monate. Angeschlagen. Red Shoes taumelt. Kein Highlight, aber wichtig. Stichwort: Risiko!

Konzentration. Verstärkt. Prognose: verschärfte Rallye zum Jahresende! Paßgenau plaziert. Von Red Shoes. Ziel erreicht. Zurück im Ring.


Das Jahr 2004:
Vorbild. Selbstkritik von Red Shoes – öffentlich. Geheimnis seiner Identität – gelüftet. Autorenbeiträge für die Startseite von www.wallstreet-online.de. Exklusiv. Erstes Thema: "Die psychologische Falle".

Flexibilität. Statt Sturheit. Beweist Red Shoes. Revision der negativen Bewertung. Bei MorphoSys. Zum richtigen Zeitpunkt. Exakt. Die Aktie explodiert. Quasi aus dem Stand. Outperformer des Jahres im TecDAX. Volltreffer.

Das liebe Geld. Als Währung. Der Euro ist eingeknickt. Weiter runter, lautet die Devise der anderen. Die der eigenen Kollegen bei godmode-trader auch. Red Shoes: „Der Euro wird ausbrechen!” Bekräftigt am Jahrestief – bestätigt mit dem Jahreshoch.

Verschoben. Die Meßlatte. Wieder nach oben. Monatelange Seitwärtsbewegung der Indizes. Red Shoes trifft fast alle Umkehrpunkte. Oben wie unten. Und zwar sehr genau.

Weitblick. Beim DAX. Ausbruch im Spätsommer. Genauso wie erwartet. Schon Monate vorher. Von Red Shoes. Beim türkischen Index ähnlich. Von 19.000 auf 28.500. Märchenhaft.



Das Jahr 2005:
Die DAX-Serie - Wer war noch besser?
EnerGulf Resources - Der Kurs bohrt sich in die Tiefe
SolarWorld - Lichtblitz am Aktienhimmel
Lufthansa - Aktie der Woche
NIKKEI - Am ersten langfristigen Ziel
DOW JONES - Offensiv gegen die breite Marktmeinung
DAX - Bärisches Fehlsignal, über 1.700 Gewinnpunkte!



Das Jahr 2006:
Zusammenarbeit mit godmode-trader.de am 31. Januar 2006 beendet
Start des eigenen Red Letter-Börsenbriefes am 5. März 2006
DAX-Ticker - ... Präzisions-Treffer ...
DAX - 4 Fehler hintereinander
DOW JONES - Langfristig hervorragend!
EnerGulf Resources - Schwarzes Gold & blanke Gier


Das Jahr 2007:
DAX | Big Picture-Analyse mit Ziel bei 8.149 Punkten
AIXTRON - Einer meiner Top-Favoriten!
S&P 500 - 9 Prognosen, 9 Treffer
(Bitte rufen Sie diesen Beitrag unter ANALYSEN mit dem Stichwort S&P 500 auf.)


Das Jahr 2008:
Ölpreis - erste Bruchstelle
EnerGulf Resources - Die Gier, die Angst und das Drama - Teil 2
Gold - verliert an Glanz
DAX - Ich hatte richtige Angst - dann Weltrekord?
Jahresrückblick 2008


Das Jahr 2009:
Ölpreis - Mittelfristiges Bodenmuster
DAX - Der große Bluff vom großen Bär
UNVORSTELLBAR? - Die fulminanteste Rallye aller Zeiten!
Coca Cola - Und wieder ein Präzisionstreffer


Das Jahr 2010:
Warnung - DOW JONES | und INTEL an wichtigen Zielmarken!
Erste Entwarnung - DOW JONES | Die Chance ist da!
AIXTRON - Über 627% im Plus!
Coca Cola - 12 Prognosen, 11 Treffer


wird noch ergänzt ...

 

Bookmark and Share

 

Schließen

 

 

 



FOTOSTUDIO Anette Berns, Aachen

Kurzbiographie:
2002 - 01/2006
- technischer Analyst bei godmode-trader.de
- leitende Funktion/Vorgaben
- der übergeordneten Markteinschätzungen

- der "Red Shoes-Service"
- war das erste Dienstleistungspaket,
- mit dem godmode-trader.de
- seinen kostenpflichtigen Bereich eröffnete

03/2006 bis heute
- technischer Analyst
- Ausgabe des eigenen Red Letter-Börsenbriefes





Benutzung des em.TV-Logos wurde nicht gestattet



Benutzung des Logos
mit freundlicher Genehmigung der Allianz AG
















Benutzung des Logos
mit freundlicher Genehmigung der MorphoSys AG









































 

 

 
 

Horst Szentiks | Red Shoes | BÖRSENSPEZIALIST

Horst Szentiks | Red Shoes | FIRMA
 

 Horst Szentiks


 
IMPRESSUM|KONTAKT|COPYRIGHT|Horst Szentiks | Red Shoes | UNTERSCHRIFT | Donnerstag, 13.12.2018 | | By Carlos Miragaya, 2009 | MESECKE + MIRAGAYA